Archiv für den Tag: 18. Januar 2013

Installation Owncloud Webhosting

Um das Owncloud-System auf einer Linux-Installation zu testen, damit es zu einem späteren Zeitpunkt auch auf dem Colocation-Server eingesetzt werden kann, werde ich an dieser Stelle beschreiben wie die Installation auf vorhandenen Speicherplatz von Webhostinganbietern durchgeführt wird. Wichtig ist, dass sowohl PHP als auch MySQL unterstützt bzw. bereitgestellt werden.

Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich auch versuchen, eine verschlüsselte Verbindung einzurichten.

1. Schritt

Es gibt zwei Wege Owncloud zu installieren. Das Installationspaket kann als Archiv runtergeladen oder als Skript ausgeführt werden. Ich werde an dieser Stelle die Installation mit Hilfe eines FTP-Programms sowie einer SSH-Konsole beschreiben. Daher kommt das Installationsskript nicht zur Anwendung. Eigentlich benötigt man nur ein FTP-Programm, jedoch kann die Installation durch die Verwendung von SSH-Befehlen um einige Zeit verkürzt werden.

Als erstes legt man einen neuen Ordner an. Hierbei sollte man sich an der Domain orientieren, über die man das Interface später aufrufen möchte.

Das Installationsarchiv wird anschließend in den Ordner mittels FTP-Programm hochgeladen.

2. Schritt

Danach wird mittels SSH-Programm (z.B. PuttY) eine Verbindung zu den Servern des Webhostinganbieters aufgebaut. Man muss in das Verzeichnis mit den Installationsarchiv wechseln. Man verwendet dafür den folgenden Befehl:

cd <verzeichnisname>

Das Archiv liegt im Format .tar.bz2 vor. Daher muss es entpackt werden:

bzip2 -d <verzeichnisname>.tar.bz2
d: Dekomprimieren

Danach liegt es im Format .tar vor. Ein weiteres Mal muss die Datei entpackt werden:

tar vxf <verzeichnisname>.tar
x: Dateien aus dem Archiv holen
v: Listet alle Dateien beim Entpacken auf
f: Gibt das Archiv an das entpackt werden soll

Diese Vorgänge werden mit einer SSH-Konsole sehr viel schneller erledigt, da bei einem FTP-Programm alle Dateien manuell übertragen werden müssen.

3. Schritt

Nun wird mittels des Webinterface des Webhostinganbieters eine Umleitung zum Verzeichnis eingerichtet. Danach kann die Einrichtung von Owncloud abgeschlossen werden. Dafür müssen Verbindungseinstellungen für eine MySQL-Datenbank vorliegen (siehe Screenshot).

 

4. Schritt

Der letzte Schritt ist die Anpassung der Einstellung für PHP in der php.ini. An dieser Stelle komme ich im Moment noch weiter, da ich zwar eine Anpassung vorgenommen habe, dieser aber nicht für die Unterverzeichnisse angewendet wird.

Weitere interessante SSH-Befehle

.tar verpacken

tar cvf <verzeichnisname>.tar
c: Neues Archiv erzeugen
v: Listet alle Dateien beim Verpacken auf
f: Gibt das Archiv an, das verpackt werden soll

Ordner erstellen

mkdir <ordnername>
erstellt einen neuen Ordner

Datei löschenn

rm <dateiname>
löscht die Datei

Ordner löschen

rm -R <ordnername>
löscht den Ordner mit dem gesamten Inhalt

Das Owncloud-Logo ist Eigentum der Owncloud Inc.