Archiv für den Tag: 29. September 2019

Reiserouten aufzeichnen und mit Google Maps visualisieren

Mit My Maps bietet Google eine Lösung an, um aufgezeichnete Reiserouten zu visualisieren. Diese können in verschiedenen Dateiformaten hochgeladen werden, wobei es eine Beschränkung auf 5MB gibt. Sollte der aufgezeichnete Track größer sein, so bietet es sich an diesen aufzusplitten. Falls eine GPX-Datei vorliegt, so bieten sich Online-Konverter wie der GPX Splitter an. Je nach Tool, mit welchen die Aufzeichnung erfolgt, kann jedoch auch mit einem einfachen Texteditor das Splitten vorgenommen werden. Dafür muss in der Datei nach dem <trkseg> Tag gesucht werden. Mit diesem werden Segmente in de GPX-Datei definiert, welche dann beliebig herausgeschnitten werden können. Beim Importieren der Dateien werden automatisch Statistiken zu den aufgezeichneten Waypoints erstellt, daher ist das Splitten nicht von Nachteil für die Statistik.