VW Transporter T4

Aus tmuehlenkamp
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

VW T4 California

In diesem Artikel werden alle Reparaturen und Verbesserungen an Fahrzeugen des Typs "VW Transporter T4 California" aufgeführt.

KM 381.177 - Wechsel des Dieselfilters (09/2016)

Wartungsbeschreibung

Ein kurzer Blick auf dem Dieselfilter sagte mir, dass es wohl an der Zeit ist, diesen zu erneuern. Die Oberseite war schon etwas angegammelt und auch die Schlauchschellen sahen nicht mehr so frisch aus. Ein Blick in das Serviceheft verriet mir, dass der Dieselfilter zum letzten Mal bei KM 313.092 und vor ca. 5 Jahren gewechselt wurde.

Wartungsdurchführung

Am Dieselfilter gibt es insgesamt vier Anschlüsse. Diese gehören zu einer Vorlauf- und einer Rücklaufleitung. Zwei der Anschlüsse werden mit Leitungen verbunden, welche zum Tank führen und zwei weitere führen zur Einspritzpumpe (ESP). In der Detailaufnahme sind die Anschlüsse der  Vorlaufleitung rot und die der Rücklaufleitung gelb markiert.

Ich musste etwas Kraft aufwenden und einen Schraubenzieher als Hebel benutzen, um das Vorwärmventil aus den alten Filter zu ziehen. Den neuen Filter mit Diesel füllen, damit der Bulli nach dem Wechsel direkt wieder anspringt.Nachdem man alle Anschlüsse abgezogen und die neuen Schlauchschellen aufgeschoben hat, sieht das ganze dann so aus:

Allgemeine Hinweise

  • Um den Ein- und Ausbau etwas einfacher zu gestalten, sollte man den linken Scheinwerfer ausbauen. Dann hat man genügend Platz zum Arbeiten.
  • Neuen Filter bereits vor dem Einbau mit Diesel füllen, damit beim ersten Startvorgang der Anlasser und die Einspritzpumpe nicht zu sehr beansprucht werden.

Vorarbeiten

  1. Batterieabdeckung entfernen
  2. Blinker und Scheinwerfer ausbauen

Teile-Nr

VW-Teile Nr. Bezeichnung OEM-Hersteller Art.-Nr. Preis Anmerkung
1H0 127 401 C Dieselfilter inkl. Zubehoer Bosch 0451203087 ca. 20 EUR

Kosten

Die Kosten für die Ersatzteile liegen bei ca. 20 EUR.

Zeitaufwand

Es dauert ca. 0.5h die Arbeiten sauber und gewissenhaft durchzuführen.

KM 382.000 - Austausch des Ladegeraets (10/2016)

Fehlerbeschreibung

Weil das Wetter während unseres Aufenthalts in der Provinz Zeeland in den Niederlanden (26.08. - 02.09.2016) noch so außerordentlich gut war und die (Zweit-) Batterie unseres California nicht mehr ganz so frisch ist (sie wurde wahrscheinlich im Februar 2009 bei KM 242.865 gewechselt und ist somit um die 7 Jahre alt), mussten wir nach zwei Tagen Standzeit ohne Stromanschluss feststellen, dass die Batterie leer ist. Natürlich haben wir uns gedacht "Kein Thema, wir haben ja einen 230V-Stromanschluss und die Möglichkeit die (Zweit-) Batterie darüber zu laden". Gesagt, getan. Unser Campingplatznachbar war so freundlich und hat uns seine Kabeltrommel zur Verfügung gestellt und wir sind über die Dünen ab zum Strand. Als wir nach ca. 2 Stunden zurückkamen, musste ich bereits dichten Rauch und einen stechenden Gestank feststellen. Nachdem ich direkt die Stromverbindung unterbrochen und den California soweit ausgeräumt hatte, dass ich an die Serviceabdeckung vom Kühlschrank/Ladegerät kam, offenbarte sich der gesamte Schaden am Ladegerät. Bereits am Gehäuse war zu erkennen, dass es im Gerät einen schweren Schwelbrand gegeben hat.

Fehlereingrenzung

Bei dieser massiven Beschädigung der Platine kam eine Reparatur wohl nicht mehr in Frage. Da die Probleme mit den Ladegeräten bekannt sind und die elektronischen Bauteile wie u.a. die Funkentstörkondensatoren auch Verschleißteile sind, habe ich nach dem Urlaub nach einem (Ersatz-) Ladegerät gesucht. Aufgrund vieler positiver Berichte und der Möglichkeit zur Einbindung in den originalen Kabelbaum habe ich mich für das Fraron BLG20M12V_S entschieden.

Fehlerbehebung

Dieses besitzt ein Kabel mit 6-poligem Stecker, welches mit dem originalen Steckverbinder verbunden wird und ein Steuersignal für die Netzsteckersymbolanzeige im Anzeigedisplay des Fahrzeuges bei Landstromanschluss bietet (kleines Steckersymbol in der Bedienungs- und Anzeigeneinheit E153). Der Batterietemperatursensor bietet die Möglichkeit zur temparaturkompensierten Anpassung der Ladespannungen und sorgt für einen optimalen Ladevorgang.

Der originale Batterietemperatursensor als auch die originalen Verbindungsleitungen zwischen (Zweit-) Batterie und Ladegerät  werden nicht weiter benötigt, verbleiben jedoch einfach im Fahrzeug.Das Fraron Ladegerät bietet die Möglichkeit, auch die (Starter-) Batterie zu laden. Dafür muss eine der beiden Ladestromausgangsleitungen auf das Trennrelais J7 gelegt werden (Anschluss 87).

Bei dem verbauten Trennrelais von Bosch (Teile-Nr. 0 332 002 150) ist dieser Anschluss unten rechts. Wenn alle Leitungen verlegt sind und das neue Ladegerät an seinem neuem Platz unter der Kühlbox befestigt ist.

Allgemeine Hinweise

Vorarbeiten

  • Entfernen der Serviceabdeckung für Kühlbox und Ladegerät sowie der (Zweit-) Batterie, um die Ladeleitungen anzuschließen

Teile-Nr

VW-Teile Nr. Bezeichnung OEM-Hersteller Art.-Nr. Preis Anmerkung
701 070 519 D Philips Originalladegeraet Fraron BLG20M12V ca. 200 EUR

Kosten

Die Kosten für die Ersatzteile liegen bei ca. 200 EUR.

Zeitaufwand

Es dauert ca. 1h die Arbeiten sauber und gewissenhaft durchzuführen.

Nachtrag

Ich hatte das Fraron Ladegerät zunächst auf den Batterietyp "GEL" mit einer max. "FLOAT"-Spannung von 13,2 V eingestellt. Bei der Umstellung auf eine "AGM"-Batterie und der möglichen Einstellungen auf 13,8 V gab es Probleme beim Betrieb der Luftstandheizung D3LP über den Landstromanschluss. Die hohe Spannung, welche beim Ladevorgang auf die (Zweit-) Batterie gegeben wird, kommt auch bei der Lufstandheizung D3LP an, weshalb diese sich sicherheitshalber ausgeschaltet und einen Überspannungsfehler "010" in der Bedienungs- und Anzeigeneinheit E153 ausgegeben hat.  Die Reduzierung auf 13,5 V führte dazu, dass dieser Fehler nicht mehr aufgetreten ist.

KM 383.956 - Reparatur des Zuheizers (11/2016)

Erläuterungen zur Funktionsweise

Alle VW T4 Bulli mit TDI-Motoren produzieren wenig Abwärme. Daher sind diese Modelle mit einem Zuheizer ausgestattet, welcher bei niedrigen Außentemperaturen dafür sorgt, dass es im Innenraum zügiger warm wird.Da wir unseren Bulli im Sommer gekauft haben und die Temperaturen weit über 5° Celsius lagen (das ist der Schwellwert damit der Zuheizer anspringt), habe ich bei der Probefahrt nur kontrollieren können, ob die Innenraumheizung überhaupt funktioniert. Da unser Bulli nicht mit einer Warmwasserzusatzheizung ausgestattet ist (häufig an dem zusätzlichen Bedienelement in der Mittelkonsole zu erkennen), habe ich erst Anfang November bei den ersten kälteren Tagen festgestellt, dass der Zuheizer nicht funktioniert.Einen defekten Zuheizer kann man beim VW T4 relativ einfach erkennen, da der Auspuff im linken vorderen Radkasten endet (siehe Fotogalerie). Sind die Einschaltbedingungen (Außentemperatur < 5°, Kühlmitteltemperatur < 75°) gegeben, sollten hier die Abgase entweichen. Wenn das nicht der Fall ist, dann ist der Zuheizer defekt. Eine erste Recherche im T4-Wiki hat ergeben, dass man zunächst den Fehlerspeicher mit einer Moduluhr auslesen sollte.

(Gescheiterte) Überprüfung des Glühstifts

Da ich diese nicht besitze, bin ich direkt zur Überprüfung einer der Hauptfehlerquellen übergegangen: Der Überprüfung des Glühstiftes. Dafür muss man jedoch den oberen Gehäusedeckel demontieren.  Ich wollte dies von oben erledigen, bin ich jedoch aufgrund der Platzverhältnisse grandios gescheitert, wie das Video beweist.

Da der Zuheizer in seiner jetzigen Form nur eine Komfortfunktion hat und ein Kaltstart nur durch eine Warmwasserzusatzheizung effektiv verhindert wird, werde ich mich darum bemühen, den Zuheizer aufzurüsten und dabei den Fehler zu finden.

KM 389.993 - Reparatur der Ansteuerung für die Ausströmer unterhalb der Windschutzscheibe (01/2017)

Fehlerbeschreibung

Die Lüftung lässt sich nicht mehr auf die Ausströmer unterhalb der Windschutzscheibe umstellen.

Fehlereingrenzung

Möglicherweise liegt ein Problem mit der Ansteuerung der Fussraum- und Defrostklappe im Luftverteilerkasten V2 vor. Im VW T4 California sind gibt es zwei Luftverteilerkästen (vorne/mitte), wobei die Luftverteilung über Luftkanäle und Ausströmer realisiert wird. Gesteuert wird die Luftverteilung über Luftverteilerklappen. Das Prinzip ist in den nachfolgenden Skizzen und Photos dargestellt.

Die Fussraum- und Defrostklappe wird bei meinem VW T4 California über einen Bowdenzug bedient, da er eine manuelle Klimaanlage und keine Climatronic besitzt. Ein schwergängiger Bowdenzug könnte die Ursache für den Fehler sein.

Fehlerbehebung

Um an die Fussraum- und Defrostklappe zu gelangen, muss der Fussraumausströmer ausgebaut werden.

Arbeitsschritte

  1. Ablage auf Beifahrerseite ausbauen.
  2. Verkleidung unter der Zentralelektrik ausbauen.
  3. Ggf. Verkleidung unter dem Lenkrad abbauen.
  4. Unteren Deckel der Mittelkonsole ausclipsen.
  5. Einsätze in der Mittelkonsole ausbauen; sie sind in der Regel ausclipsbar.
  6. Schraube für Halter ein paar Umdrehungen lockern, aber nicht komplett herausschrauben. Der Halter greift in eine Stange.
  7. Obere Befestigungsschraube der Mittelkonsole herausdrehen; nur links.
  8. Je eine Befestigungsschraube links und rechts seitlich vorne an der Mittelkonsole herausschrauben.
  9. Beide Befestigungsschrauben für die 'drehbaren' Schnappmuttern zur oberen Befestigung der Konsole ein paar Umdrehungen lockern, aber nicht herausschrauben. Dann die darüber befindlichen Befestigungsschrauben der Mittelkonsole herausdrehen.
  10. Die Schnappmuttern zur Seite drehen und die Konsole vorsichtig ein Stück nach vorne ziehen.
  11. Fußraumauströmer/Mittelkonsole komplett entfernen.

Hinweise

  • Es wird eine Vielzahl unterschiedlicher Schrauben genutzt. Daher beim Ausbau notieren, wohin welche Schraube gehört.
  • Zum Ausbau müssen praktisch alle Verkleidungen unterhalb des Armaturenbretts abgebaut werden.
  • Die meisten Schrauben sind in aufgesteckte Schnappmuttern reingeschraubt. Auf die korrekte Lage der Schnappmuttern achten.

Ablage auf Beifahrerseite

Notwendige Arbeitsschritte zum Ausbau der Ablage

  1. Plastikkappe für die Sechskantschraube rechts mit Schraubenzieher abhebeln.
  2. 6 Befestigungsschrauben herausdrehen.
  3. Ablage schräg nach unten herausnehmen.
  4. Befestigungsschraube an der Mittelkonsole herausdrehen.
  5. Plastikkappe rechts herausdrehen und Verkleidung abnehmen.

Hinweise

  • Das Ablagefach auf der Beifahrerseite (auch Schalttafelkasten genannt) ist mit insgesamt 5 Kreuzschlitzschrauben und 1 M6-Sechskantschraube befestigt, wobei Letztere mit einer Plastikkappe abgedeckt ist.
  • Die Verkleidung unter der Ablage ist auf der linken Seite mit der Mittelkonsole verschraubt, rechts auf ein Gewinde geschoben sowie mit einer Plastikkappe fixiert und hinten in einen Halter gesteckt.

Verkleidung unter der Zentralelektrik

Arbeitsschritte

  1. Abdeckung der Zentralelektrik abnehmen. Dazu zum Entriegeln den Drehknopf gegen den Uhrzeigersinn drehen, Abdeckung nach unten klappen und aushängen.
  2. Untere Verkleidung abnehmen. Zunächst die Schraube an der Mittelkonsole lösen.
  3. Dann die Haltezungen rechts und links sowie im Fußraum links an der Spritzwand aus Führung ziehen und die Verkleidung nach unten abnehmen.
  4. Versteifungsblech lösen. Beide Schrauben links herausdrehen, Schraube rechts lösen und Blech nach unten drehen.
  5. Verriegelungsklammern links und rechts vorsichtig nach hinten aus den Zapfen drücken und nach oben schwenken.
  6. Zentralelektrik herausnehmen. Dazu die Zapfen links und rechts durch leichtes Anheben der ZE aus den Haltebügeln aushängen, und die ZE nach vorne klappen. Dabei kann es erforderlich sein, die Bügel auseinander zu drücken, weil sich oberhalb der Zapfen noch eine Verdrehsicherung befindet, die in die in den beiden Bildern oben erkennbaren Löcher greift.
  7. Stecker-Abziehen Zum Abziehen der Steckerleisten (vergleiche Mehrfachstecker) muss auf der Rückseite der ZE eine Verriegelungsleiste ca. 5mm bis zum Anschlag aus dem Gehäuse gezogen werden; dazu besitzt sie auf der Seite mit dem Anschluss X einen kleinen Griff (im Bild mit gelbem Tape markiert). Die Stecker selbst besitzen eine Rastnase, die zur Entriegelung Richtung Stecker gedrückt werden muss.

Allgemeine Hinweise

Vorarbeiten

Es sind keine Vorarbeiten notwendig. Die Anleitung enthält alle notwendigen Arbeitsschritte um eine Reparatur der Ansteuerung durchzuführen.

Teile-Nr.

Kosten

Zeitaufwand

KM 413.220 - Austausch der Pendelstütze sowie Hydrolager (11/2017)

Fehlerbeschreibung

Beim Wechsel zwischen dem ersten und zweiten Gang kommt es zu einem klopfenden/schlagenden metallischen Geräusch und es fällt zunehmender schwerer, das Fahrzeug ohne ruckelnde Bewegungen anzufahren.

Fehlereingrenzung

Möglicherweise liegt ein Problem mit der Pendelstütze oder den Hydrolagern vor. Eventuell könnte auch das Lenkgetriebe betroffen sein. Um den Fehler besser einzugrenzen sollten zunächst die Metall-/Gummilager der Pendelstütze geprüft werden. Diese verbindet Aggregateträger und Getriebe miteinander.

Fehlerbehebung

Überprüfung der Pendelstütze

Es muss lediglich die Motorwanne entfernt werden. Danach hat man einen freien Blick auf die Pendelstütze.

Überprüft wird die Pendelstütze mit Hilfe eines Montiereisen auf Bewegungen sowie durch eine Sichtprüfung. Defekte Metall-/Gummilager weisen erhöhtes Spiel auf (siehe hierzu auch die Fotos des defekten Lagers).

Austausch der Pendelstütze - Arbeitsschritte

Die Pendelstütze ist mit zwei Schrauben befestigt (Sechskantbundschraube M16x1,5x115 am Aggregateträger (B), Zylinderschraube mit Innensechskant M12x1,5x49 am Getriebe(A)).

  1. Lösen der Befestigungsschrauben
  2. Abstüzen des Getriebes
  3. Getriebe leicht anheben
  4. Herausdrehen der Befestigungschrauben
  5. Pendelstüze entnehmen

Das Metall-/Gummilager am Getriebe sollte auch überprüft werden, ist jedoch in den meisten Fällen noch in Ordnung. Falls nicht, so muss dieses Lager ausgedrückt und gegen ein Neues getauscht werden.

Austausch der Pendelstütze - Hinweise und Links

  • Anzugsmoment Schraube Getriebe: 80Nm + 90 Grad
  • Anzugsmoment Schraube Aggregateträger: 200Nm

(de) T4-Wiki - Pendelstütze

(de) T4Forum - Pendelstütze wechseln

Überprüfung der Hydrolager

Defekte Hydrolager längen sich in der Regel und man erkennt sie daran, dass die Einheit aus Motor und Getriebe niedrig in der Karosserie hängt. Im Vergleich zu intakten Hydrolagern stehen die Gelenkwellen dadurch in einem veränderten Winkel. Außerdem läuft häufig das Hydrauliköl aus, welches dann auch zu erkennen ist.

Austausch der Hydrolager - Arbeitsschritte

  1. Demontage einiger Bauteile im Motorraum (Einfüllstutzen des Wischwasserbehälters, Pollenfilter, Luftzufuhr)
  2. Markierung der beiden oberen Muttern (SW16)
  3. Demontage einer Bauteile von unten (Motorschutzwanne, Flachrippenriemen, Umlenkrollen)
  4. Abstützen des Motors auf der rechten Seite
  5. Lösen der Muttern
  6. Entfernen der Hydrolager
  7. Einsetzen der neuen Hydrolager
  8. Muttern handfest ziehen
  9. Stütze entfernen und mit dem passenden Moment anziehen

Austausch der Hydrolager - Hinweise und Links

  • Anzugsmoment Muttern SW16 oben: 55Nm
  • Anzugsmoment Muttern SW16 unten: 50Nm + 90 Grad

(de) T4-Wiki - Hydrolager

(de) T4Forum - Defektes Hydrolager erkennen

Allgemeine Hinweise

Vorarbeiten

Teile-Nr

VW-Teile Nr. Bezeichnung OEM-Hersteller Art.-Nr. Preis Anmerkung
7D0 399 107 AL Hydrolager links (Fahrerseite) inkl. Getriebestütze Lemförder 25370 01 ca. 90 EUR
7D0 199 132 E Hydrolager rechts (Beifahrerseite) Lemförder 17680 02 ca. 70 EUR
701 399 207 B Pendelstab für Getriebe AFK Lemförder 25379 01 ca. 30 EUR
701 399 661 Lagerbuchse Getriebe für Pendelstab (Länge: 62mm, Innen-/Außendurchmesser: 13/34mm) Lemförder 25378 01 ca. 12 EUR
N 905 703 02 Sechskantbundschraube M16x1,5x115 für Aggregateträger ca. 6 EUR
N 103 116 02 Innensechskantschraube M12x1,5x49 für Getriebe ca. 4 EUR

Kosten

Je nachdem, ob die gesamte Pendelstüze oder nur die Lagerbuchse ausgetauscht wird, variieren die Materialkosten zwischen 200 und 250 EUR.

Zeitaufwand

KM 430.090 - Überholung der Vorderachse (07/2018)

Fehlerbeschreibung

Wenn es von der Vorderachse aus poltert und klappert, sobald man mit seinem Bulli über eine unebene Fahrbahn fährt, so ist es Zeit sich Gedanken zur Überholung eben jener Achse zu machen. Die folgenden Beschreibungen sollen dabei helfen, die anfallenden Arbeiten zu planen und eine Übersicht geben, welche Arbeitsschritte notwendig sind, um das Poltern und Klappern zu eliminieren.

Fehlereingrenzung

Die Vorderachse eines VW Transporter T4 ist nicht nur für den Laien eine komplizierte Konstruktion.

Die Komponenten der Vorderachse sind am Aggregateträger (das ist große Metallteil in der Mitte) befestigt. In der oberen Darstellung sind folgende Fahrwerksteile zu erkennen:

  1. Traggelenke
  2. Führungsgelenke
  3. Stoßdämpfer
  4. Unterer Quer-/Achslenker
  5. Oberer Quer-/Achslenker

Darüber hinaus gibt es drei weitere Komponenten, welche in der Darstellung nicht so gut zu erkennen sind:

  1. Stabilisator (23,5mm bei PR-Nr. 0AB oder 27mm bei PR-Code 0AC)
  2. Koppelstangen (23mm, wenn oben auf den Stabilisator geschoben oder 27mm, wenn oben auf den Stabilisator geschraubt)
  3. Spurstangen

Alle aufgeführten Komponenten sind oder beinhalten Verschleissteile, welche nach entsprechender Laufleistung ausgetauscht werden sollten.

Fehlerbehebung

Austausch der Spurstangen - Aufbau

Eine Spurstange besteht im wesentlichen aus drei Teilen:

  1. Spurstangenkopf
  2. Gelenkstück
  3. Kontermutter

Austausch der Spurstangen - Arbeitsschritte

  1. Mutter zur Befestigung des Spurstangenkopfes am Radlagergehäuse lösenSpurstangenkopf ausziehen/-pressen oder mit Hammer lösen
  2. Faltenbalg/Manschette am Lenkgetriebe soweit zurückschieben, bis das innere Gelenk freigelegt ist ggf. mit Kabelbinder fixieren
  3. Lenkung ganz eingeschlagen (für die rechte Seite ganz nach links und umgekehrt)
  4. Gelenkstück am Lenkgetriebe lösen
  5. Spurstange entnehmenLänge der alten Spurstange an der neuen markieren und Kontermutter festziehen (55Nm)
  6. Neue Spurstange erst innen am Gelenkstück festziehen (70Nm)
  7. Mutter zur Befestigung des Spurstangenkopfes am Radlagergehäuse festziehen (65Nm)
  8. Schutzhülle zurückziehen

Austausch der Koppelstangen - Arbeitsschritte

Es gibt verschiedene Methoden, welche sich als sinnvoll beim Austausch der Koppelstangen herausgestellt haben. Unter anderem kann ein passend gebogener Schweißdraht als Hilfswerkzeug verwendet werden. Eventuell reicht jedoch auch einfach großes Hebeleisen, um die Koppelstange auf den Stabilisator aufzudrücken.

  1. Befestigungsschraube Stoßdämpfer/Koppelstange (M14, 160Nm) lösen
  2. Koppelstange abdrücken
  3. Neue Koppelstange aufdrücken
  4. Befestigungsschraube Stoßdämpfer/Koppelstange (M14, 160Nm) anziehen

Führungsgelenke - Arbeitsschritte

  1. Verschraubungen lösen (1 x Sechskantmutter M16 und 2 x Innenvielzahn M12)
  2. Führungsgelenke aushebeln
  3. Führungsgelenk aus dem Kegelsitz auspressen
  4. Gelenk einsetzen, mit dem Wagenheber nach oben drücken und verschrauben: Erst die beiden Inbusschrauben (90 Nm + 90 Grad), dann weiter anheben und #Mutter (60 Nm + 90 Grad) anziehen (eventuell gegenhalten)

Traggelenke - Arbeitsschritte

  1. Behandlung mit Rostlöser
  2. Sicherungsring entfernen
  3. Markieren der Einstellung der Einstellplatte (Exenterbuchse)
  4. Befestigungsmutter lösen
  5. Exzenterscheibe entnehmen
  6. Gelenk abdrücken (Montiereisen, Trenngabel, Abdrücker)
  7. Befestigungsschraube Stoßdämpfer/Koppelstange (M14, 160Nm) lösen
  8. Traggelenk mit Abzieher auspressen
  9. Säubern der Aufnahme am Querlenker
  10. Einpressen des neuen Gelenks
  11. Sicherungsring einlegenKegelaufnahme an der Exzenterbuchse reinigen
  12. Gelenk in die Aufnahme drücken (Achse hochdrücken)
  13. Exzenterscheibe und Befestigungsmutter einsetzen Bestigungsmutter mit 60Nm + 60 Grad anziehen

Überholung der Vorderachse - Links

(de) T4-Wiki - Artikelübersicht zur Vorderachse mit Verlinkung über eine Imagemap

(de) T4-Wiki - Artikel zur Spurstange

(de) T4-Wiki - Artikel zur Koppelstange

(de) T4-Wiki - Artikel zu den Trag- und Führungsgelenke, welche auch obere (Trag-) und untere (Führungs-) Achsgelenke genannt werden

(de) T4-Wiki - Artikel zum Wechsel der Führungsgelenke

(de) T4-Wiki - Artikel zum Wechsel der Traggelenke

Allgemeine Hinweise

Einige der verwendenten Darstellungen und Bilder habe ich dem T4-Wiki entnommen, abgewandelt oder auf andere Weise dargestellt.

Vorarbeiten

  1. Lösen der Radschrauben
  2. Anheben des Fahrzeugs mittels Wagenhebers
  3. Verwendung von Unterstellböcken vor dem Abbau der Räder
  4. Demontage der Räder
  5. Drehstabfeder entlasten durch Runterschrauben der Mutter (Wichtig: Rostlöser verwenden und Gewindeüberstand messen)
  6. Radlagergehäuse mit Wagenheber oder Hölzern abfangen

(Spezial-) Werkzeug

  • Rohrsteckschlüssel SW24/27 zur Entlastung des Drehstabs
  • Scherenwagenheber

Teile-Nr

VW-Teile Nr. Bezeichnung OEM-Hersteller Art.-Nr. Preis Anmerkung
702 419 803 A Spurstange und Axialgelenk mit Spurstangenkopf (links), Länge 291mm, Gewindemaß 1: M12x1,5 und Gewindemaß 2: M16x1,5 Meyle HD / Lemförder 116 030 8314/HD / 17673 02 ca. 30 EUR
Satz Spurstangen (Spurstange und Axialgelenk mit Spurstangenkopf) rechts/links Meyle HD / Febi 20024935 / 116 030 8315 ca. 60 EUR
7D0 411 049 Stabilisatorstütze/Koppelstange (23 mm)
7D0 411 049 Reparatursatz Koppelstange (23mm, Koppelstangen und Gummilager) Meyle HD 116 060 0102 / 114 615 0000

Kosten

Die Kosten für die Ersatzteile liegen bei ca. 150 EUR.

Zeitaufwand

Es dauert ca. 3h die Arbeiten sauber und gewissenhaft durchzuführen.

KM 452.748 - Überholung der Hinterradbremse (03/2019)

Fehlerbeschreibung

Bereits bei der letzten Hauptuntersuchung in 03/2017 wurde festgestellt, dass die Bremsscheiben etwas eingelaufen und oberflächlich korridiert sind. In den vergangenen Monaten wurden die Geräusche, welche beim Bremsen von den Hinterrädern zu hören waren, spürbar lauter und es man konnte eine ungleiche Abnutzung feststellen. Die Bremsfunktion war jedoch im täglichen Betrieb nicht spürbar schlechter geworden.

Fehlereingrenzung

Eine Sichtkontrolle der Hinterradbremse zeigte starke Korossion auf den Bremsscheiben.

Fehlerbehebung

Austausch der Bremsscheiben und -klötze - Arbeitsschritte

Nach Abschluss der erforderlichen Vorarbeiten werden zunächst die selbstsichernden Schrauben des Bremssattels für die Führungsbolzen gelöst. Den demontierten Bremssattel mit einem Draht oder ähnlichen sichern. Im Anschluss können die Sechskantschrauben des Bremsträgers gelöst werden. Die Führungsbolzen des Bremsträgers müssen leichtgängig sein.

Austausch der Bremsscheiben und -klötze - Hinweise

  • Anzugsmoment Sechskantschraube M8x21,SW13 Bremssattel: 35Nm
  • Anzugsmoment Innensechskantschraube Bremsscheibe: 10Nm
  • Anzugsmoment Sechskantschraube M14x1,5x38,SW18 Bremsträger: 170Nm

Austausch der Bremsscheiben und -klötze - Links

(de) T4-Wiki - Hinterradbremse

Allgemeine Hinweise

  • Die Handbremse muss während der Arbeit in Ruhestellung, also nicht angezogen sein. Falls Bremssattel oder Bremsscheibe gewechselt werden, muss sie nach den Arbeiten neu eingestellt werden.
  • Es darf kein Zug auf den Bremssattel ausgeübt werden, daher sollte dieser mit einem Kabelbinder oder Ähnlichen.

Vorarbeiten

  1. Lösen der Radschrauben
  2. Anheben des Fahrzeugs mittels Wagenhebers
  3. Verwendung von Unterstellböcken vor dem Abbau der Räder
  4. Demontage der Räder

Teile-Nr

VW-Teile Nr. Bezeichnung OEM-Hersteller Art.-Nr. Preis Anmerkung
701 615 601 A Hinterrad PR=1LU, Bremsscheiben (Bremssattelkolben: d=38mm, Bremsscheibe: d=280mm, Bremsscheibendicke: 12mm, Verschleissgrenze: 10mm, Bremsbelagdicke: 11,5mm, Felge Lochzahl: 5-Loch, Lochkreis-Durchmesser: 112mm) ATE 24.0112-0138.1 ca. 60 EUR
7D0 698 451 J Bremsbeläge Hinterrrad (Breite: 94,9mm, Höhe: 51mm, Dicke/Stärke: 16,8mm) Febi 16412 ca. 20 EUR
N 010 241 24 Sechskantschraube für Bremssattel/Führungsbolzen M8x21, SW13, 35 Nm, selbstsichernd ca. 1 EUR
7D1 615 611 Spritz-/Ankerblech Bremsen 15" hinten ca. 15 EUR
1K0 615 273 B Entlüfterventil/-schraube für Bremsanlage (M10x1x35/38mm) ca. 8 EUR

Kosten

Die Kosten für die Ersatzteile liegen bei ca. 80-90 EUR.

Zeitaufwand

Es dauert ca. 1h die Arbeiten sauber und gewissenhaft durchzuführen.

VW T4 Syncro

KM 269.918 - Bestandsaufnahme (12/2018)

Funktionsprüfung des Syncro-Antriebs

(de) T4-Wiki - Übersicht Syncro

Der Syncro besitzt das Hinterachs (HA)-Differential mit dem Kennbuchstaben DTZ mit Sperre und Freilauf für das ABS. Sowohl die Sperre als auch der Freilauf werden pneumatisch als auch elektrisch angesteuert. Beide Features sollten nach dem Kauf überprüft werden, da insbesondere die Funktionstüchtigkeit der Sperre bezweifelt wird. Insgesamt verlaufen drei Druckleitungen aus dem Motorraum bzw. vom Bedienelement der Sperre aus dem Innenraum unter dem Bulli in Richtung HA-Differential.

  • braun: Unterdruck
  • grün: Sperre deaktiviert
  • blau: Sperre aktiviert

Stellelement der HA-Differentialsperre

Das Stellelement kann überprüft werden, indem mit dem Mund an den Druckleitungen gesaugt wird oder eine Unterdruckpistole verwendet wird.

  • blau: Aktivierung der Sperre
  • grün: Deaktivierung der Sperre

Die dritte Druckleitung dient der Entlüftung.

Stellelement der HA-Freilaufsperre

Dieses Stellelement bekommt Unterdruck (braun) und besitzt auch eine Entlüftung.

KM 269.918 - Austausch des Zweimassenschwungrads (ZMS) und Kupplungsscheibe (06/2019)

Fehlerbeschreibung

Fehlereingrenzung

Fehlerbehebung

Arbeitsschritte

Hinweise

  • Anzugsmoment Sechskantschraube M8x21,SW13 Bremssattel: 35Nm
  • Anzugsmoment Innensechskantschraube Bremsscheibe: 10Nm
  • Anzugsmoment Sechskantschraube M14x1,5x38,SW18 Bremsträger: 170Nm

Links

(de) T4-Wiki - Zweimassenschwungrad

(de) T4-Wiki - Ausbau des Getriebes

(de) T4-Wiki - Gelenkwelle

(de) T4-Wiki - Kardanwelle

(de) T4-Wiki - Hardyscheibe

(de) Gaskutsche - Kupplung wechseln


Allgemeine Hinweise

Probleme

  • Lösen der Befestigungsschraube der Pendelstütze
  • Auswahl des passenden Reparatursatzes aus ZMS, inkl. Schrauben, Kupplungsscheibe, Druckplatte und Ausrücklager (vormontiert und somit zentriert)

Vorarbeiten

  1. Lösen der Radschrauben
  2. Anheben des Fahrzeugs mittels Wagenhebers
  3. Verwendung von Unterstellböcken vor dem Abbau der Räder
  4. Demontage der Räder

Teile-Nr

VW-Teile Nr. Bezeichnung OEM-Hersteller Art.-Nr. Preis Anmerkung
026 103 171 B Wellendichtring, Kurbelwelle mit Gehäuse, Innendurchmesser 85mm ELRING EAN: 4041248051320 ca. 25 EUR

Kosten

Die Kosten für die Ersatzteile liegen bei ca. 80-90 EUR.

Zeitaufwand

Es dauert ca. 1h die Arbeiten sauber und gewissenhaft durchzuführen.